die Hundetrainerin

was mich letztendlich dazu bewegt hat, diesen Beruf auszuüben, ist der Hund, den du auf allen Seiten von Soulmates - dogs siehst.

 

ARNI - ein Dalmatiner-Terrier-Mix. Wir haben uns 2015 kennengelernt, auf einer meiner Reisen nach Schumen, Bulgarien. Für ihn und wegen ihm habe ich die Ausbildung zur Hundetrainerin begonnen und auch noch die Verhaltensberater-Ausbildung angehängt. Arni hatte schwere Deprivationsschäden, durch die Defizite in der Gehirnstruktur kann der Hund mit den vielen Umwelteinflüssen nicht umgehen. Er reagiert zunächst mit einer Phobie vor allem, was neu ist und aufgrund der dynamischen Vorgänge im Rahmen dieser Erkrankung lebt er sehr bald in einem dauernden Zustand von Angst: deprivationsbedingte Ängstlichkeit. Allzu schnell lernt ein Hund in diesem überwachsamen, angespannten Zustand, dass aggressives Verhalten ein hervorragende Methode ist, sich alles und jeden vom Leib zu halten.

Da diesen chronisch ängstlichen Hunden aufgrund ihrer Erkrankung eine vernünftige Selbstkontrolle fehlt, stellen sie eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Öffentlichkeit und, wenn die Kommunikation gestört ist, auch für ihre Familie dar.  Für Arni kamen meine Bemühungen zu spät. Im Februar habe ich Arni auf die Reise ins Regenbogenland begleitet. Deshalb habe ich am 10.02.2017 soulmates - dogs ins Leben gerufen! Denn das sind Hunde für mich - Seelenfreunde!